top of page

Zur Lage des Glaubens

Zur Lage des Glaubens – Das war das erste Buch, das ich als Abiturient von Joseph Ratzinger las und das dazu geführt hat, mich seither in sein umfassendes Denken zu vertiefen. Dafür empfinde ich große Dankbarkeit! Denn bei ihm finde ich bis heute unerschöpfliche Gedankengänge, die mir die vielfältigen Bereiche von Philosophie und Theologie erschließen, Zugänge zu einem frohmachenden Glauben ermöglichen sowie stets innovative Anregungen für meinen priesterlichen Dienst in Theologie, Kanonistik, Liturgie und Verkündigung bereithalten.

Unter den persönlichen Begegnungen mit ihm ragt für mich der Karfreitag im Jahr 1986 heraus. Damals konnte ich als junger Seminarist an der Liturgie in der Kirche des Collegio Teutonico im Campo Santo teilnehmen, die Kardinal Ratzinger zelebrierte. Seine Predigt ist mir bis heute in lebendiger Erinnerung und das Gespräch im Anschluss war die Bestätigung dessen, was er gepredigt hatte. Dieses Einssein von Verkündigung und Lebenszeugnis hat mich tief berührt und ist mir bis heute Vorbild und Motivation.


Christoph Ohly (Deutschland)

94 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page